Schach - Einladung

Die Schachfreunde des FC Nordhalben laden zum Spielabend ein!

Egal ob Anfänger oder Meister, Jung oder Alt, jeder, der gerne Schach spielt, ist bei uns herzlich Willkommen.

Unser Spielabend findet wöchentlich statt:
Ort: Nordwaldhalle Nordhalben, FC - Zimmer
Zeit: Freitag ab 19:30 Uhr

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Schach - Jahresbericht 2016

Das Jahr 2016 brachte für die Schachabteilung erneut eine rege Spieltätigkeit und einige schöne Erfolge konnten erzielt werden.

Die 1. Mannschaft wurde in der Saison 2015/16 als Mitfavorit in der Bezirksoberliga Oberfranken gehandelt. Leider erwischte man einen schlechten Start mit gleich mehreren unglücklichen Niederlagen, so dass man zwischenzeitlich auf einen Abstiegsplatz abgerutscht war. Aber die Mannschaft hat sich wieder gefangen, legte eine verlustpunktfreie Rückrunde hin und belegte am Ende einen nicht mehr für möglich gehaltenen 2. Tabellenplatz. Meister wurden die Schachfreunde der Spielgemeinschaft Seubelsdorf/Michelau. Erfolgreichste Punktesammler waren Stefan Wunder und Wolfgang Burgemeister mit jeweils 6:3 Zählern.
In der bereits beendeten Saison 2016/17 legte Nordhalben einen überzeugenden Start mit fünf Siegen in Folge hin und eroberte damit die Tabellenspitze. Diese Platzierung hielt man bis zum Schluss und somit holte sich Nordhalben mit 14:4 Punkten den Titel „Oberfränkischer Mannschaftsmeister“! Besonderen Anteil daran hatte Frank Zimmermann, der mit 7,5 Punkten aus 9 Partien der erfolgreichste Spieler der gesamten Bezirksoberliga war, dicht gefolgt von Sven Müller mit 7,0 Zählern aus 9 Runden!

In der Kreisliga Kronach/Lichtenfels/Coburg/Neustadt gab es in der Saison 15/16 einen Zweikampf an der Spitze zwischen Nordhalben 2 und Weidhausen 3. Letztlich konnte Nordhalben im direkten Duell gewinnen, was die Meisterschaft bedeutete. Aufgrund der dünnen Personaldecke wurde allerdings auf den Aufstieg verzichtet. Beste Spieler waren Tobias Köstner und Stefanie Birke mit 4:1 und Michael Heinisch mit 3:0 Zählern.
Leider wechselte der Spitzenspieler der zweiten Mannschaft, Frank Seigert, vor Beginn der Spielzeit 16/17 zum Konkurrenten Kronacher SK. Von daher war es bereits klar, dass es eine schwierige Saison werden wird. Trotzdem zeigte man eine sehr couragierte Leistung und man wurde mit dem 2. Rang hinter Tettau II belohnt.

Beim Sommerturnier 2016 belegte Nordhalben einen dritten Platz hinter dem Sieger Kronach und dem SK Weidhausen.

Bei einer sehr stark besetzten Kreis-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft 2016 erkämpfte sich Nordhalben etwas überraschend einen großartigen 2. Platz. In der Aufstellung Horst Wunder, Stefan Wunder, Dieter Schultes und Stefanie Birke musste man lediglich dem Kronacher SK den Vortritt lassen.

An den Oberfränkischen Frauenmeisterschaften fanden sich neun Teilnehmerinnen ein, darunter Stefanie Birke aus Nordhalben. Sie spielte ein sehr gutes Turnier und kam mit 5 Siegen und 2 Niederlagen auf einen ausgezeichneten 3. Platz.

Mit Stefanie Birke hatten wir eine Teilnehmerin beim Deutschland-Cup 2016 in Wernigerode. Dabei kam sie in ihrer Gruppe bei nur einer Niederlage auf einen hervorragenden 4. Rang.

Jugendarbeit

Derzeit besuchen nur noch zwei Schüler regelmäßig die Trainingsabende. Die Nachwuchsspieler bekommen regelmäßig Einsätze in der 2. Mannschaft.

Auch 2016 wurde ein Schnupperkurs Schach im Rahmen des Ferienprogramms abgehalten. Leider nahmen nur zwei Schüler dieses Angebot an.

Es wurden die Kreisversammlungen und die Mitgliederversammlung besucht. Ein Dank gilt der Vorstandschaft, der Gemeinde Nordhalben und allen Freunden des „Königlichen Spiels“.

Schach - Jahresbericht 2017

Das Jahr 2017 brachte für die Schachabteilung erneut eine rege Spieltätigkeit und einige schöne Erfolge konnten erzielt werden.

In der Bezirksoberliga legte die 1. Mannschaft in der Saison 2016/17 einen überzeugenden Start mit fünf Siegen in Folge hin und eroberte damit die Tabellenspitze. Diese Platzierung hielt man bis zum Schluss und somit holte sich Nordhalben mit 14:4 Punkten den Titel „Oberfränkischer Mannschaftsmeister 2017“! Besonderen Anteil daran hatte Frank Zimmermann, der mit 7,5 Punkten aus 9 Partien der erfolgreichste Spieler der gesamten Bezirksoberliga war, dicht gefolgt von Sven Müller mit 7,0 Zählern aus 9 Runden!

Da auf den Aufstieg in die Regionalliga verzichtet wurde, spielte Nordhalben 1 auch 2017/18 in der Bezirksoberliga. Somit war man erneut Favorit auf den Meistertitel. Nach gutem Beginn war man auch Tabellenführer, aber bedingt durch mehrere knappe Niederlagen reichte es dann letztendlich nur zum 5. Platz. Eifrigste Punktesammler waren Stefan Wunder mit 6 aus 9, sowie Horst Wunder und Dieter Schultes mit jeweils 5,5 Punkten aus 9 Partien.

Die 2. Mannschaft spielte in der Saison 2016/17 in der Kreisklasse Kronach/Lichtenfels/Coburg/ Neustadt. Trotz des Wegganges von Spitzenspieler Frank Seigert zeigte man eine geschlossene Mannschaftsleistung und wurde mit dem 2. Rang hinter Tettau II belohnt.

Auch in der Spielzeit 2017/18 ging Nordhalben 2 in der Kreisklasse an den Start. Nach Saisonabschluss belegt die 2. Mannschaft erneut den 2. Tabellenplatz. Eine positive Bilanz können Winfried Querfurth, Steffi Birke, Sebastian Stengel und Michael Heinisch vorweisen.

Beim Sommerturnier 2017 kam Nordhalben nicht so recht in Tritt und musste sich mit einem vierten Rang hinter Kronach, Sonneberg und Weidhausen zufrieden geben.

Bei den Oberfränkischen Einzelmeisterschaften beteiligten sich drei Schachspieler aus Nordhalben. Stefan Wunder erreichte ungeschlagen den 3. Tabellenplatz und darf sich nun Seniorenmeister S60 bzw. Altmeister nennen! Horst Wunder spielte ebenfalls ein gutes Turnier und erreichte den 7. Tabellenplatz. Ein sehr gutes Ergebnis erzielte Stefanie Birke, die als 41. der Startliste sich auf den 29. Platz emporspielte.

Die Oberfränkischen Mädchen- und Frauen-Einzelmeisterschaften wurden im Januar 2018 in Seubelsdorf ausgetragen, an der erneut Stefanie Birke teilnahm. Bei starken Gegnerinnen gelangen ihr ein Sieg und zwei Remis, wodurch sie auf dem vierten Rang landete.

Beim Deutschland-Cup 2017 in Wernigerode konnte sich der FC Nordhalben über zwei tolle Platzierungen ihrer Teilnehmer freuen. Stefan Wunder erreichte mit 7 Remis und damit 3,5 Punkten den dritten Platz in der Gruppe 2 (2000 - 2099 DWZ). Stefanie Birke konnte mit 5,5:1,5 Punkten in ihrer Gruppe 9 (1300 - 1399 DWZ) den ersten Platz erzielen und den Siegerpokal mit nach Hause nehmen!

Stefanie Birke und Stefan Wunder besuchten auch das Kanditatenturnier in Berlin. Dort ermittelten acht Großmeister den nächsten Herausforderer für Weltmeister Magnus Carlsen. Beide konnten den Weltklassespielern zuschauen und brachten einmalige Eindrücke mit.

Die Schachfreunde Bad Steben feierten 2017 ihr 35-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass organisierten sie ein Simultanturnier mit Weltmeisterin Alexandra Kosteniuk, an dem sich auch Horst Wunder, Stefan Wunder und Stefanie Birke beteiligten. Die meisten Denksportler konnten dem Druck der Weltmeisterin nicht standhalten und mussten ihre Partien aufgeben, aber Horst Wunder gelang ein Remis!

Derzeit besuchen nur noch zwei Schüler regelmäßig die Trainingsabende. Die Nachwuchsspieler bekommen regelmäßig Einsätze in der 2. Mannschaft. Auch 2017 wurde ein Schnupperkurs Schach im Rahmen des Ferienprogramms abgehalten. Leider nahmen nur zwei Schüler dieses Angebot an. Es wurden die Kreisversammlungen und die Mitgliederversammlung besucht. Ein Dank gilt der Vorstandschaft, der Gemeinde Nordhalben und allen Freunden des „Königlichen Spiels“.

 

Jahresbericht 2017 bilder

Schach - Bericht 05.2017

FC Nordhalben 1  - Meister der Bezirksoberliga Oberfranken

Bereits vor der letzten Runde der Bezirksoberliga stand die Schachabteilung des FC Nordhalben e.V. als Meister fest.  Erfolgreichster Punktesammler war Abteilungsleiter Frank Zimmermann mit 7,5 Punkten aus 9 Partien ohne Partieverlust . Sven Müller folgte mit 7 aus 9 und hatte nur in der letzten Partie die einzige Niederlage zu verzeichnen. Mit Hilmar Stumpf und Wolfgang Burgemeister folgten 2 Senioren  mit 5,5 Punkten. Eine Klasse Leistung zeigte Horst Wunder mit 5,5 Punkten am Spitzenbrett und Dieter Schultes konnte ebenfalls mt 5:4 Punkten auf ein positives Ergebnis erreichen. Ein negatives Resultat hatten  Mannschaftsführer Stefan Wunder und Hans Scherbel.  Auch Ersatzspielerin Stefanie Birke hatte ihren Anteil an dieser souveränen Meisterschaft. Herzlichen Glückwunsch!
In den letzten 5 Jahren war FC Nordhalben 1 3 mal Meister und 2 mal Vize-Meister. 

von links hintere Reihe ; Frank Zimmermann 7,5 ;Hans Scherbel 3,0; Wolfgang Burgemeister 5,5; von links vorne; Horst Wunder 5,5; Dieter Schultes 5,0; Stefan Wunder 4,0; Hilmar Stumpf 5,5; und Sven Müller 7,0 Punkte. 

 


Stefanie Birke