03.09.2019, Nederlage gegen Gifting

Kreisklasse 4 Coburg/Kronach:
SG Nordhalben -  SV Gifting 0:4 (0:2)

SR: Udo Fritzsch

Zuschauer: 200

Tore:
0:1 Zwosta 23.
0:2 Neder 24.
0:3 Zosta 76.
0:4 Wunder M. (Eigentor) 87.

Bericht:
Mit dem SV Gifting stellte sich eine absolute Spitzenmannschaft in dieser Klasse vor. Mit schnellem und sicherem Passspiel beschworen die Gäste immer wieder brenzliche Situationen für die völlig enttäuschende Heimelf hervor. Nach einem frühen Platzverweis des Gästeakteurs Neder wegen mehrfachen Meckerns hatten die Platzherren große Hoffnungen auf mehr Zugriff zum Spiel, aber es kam ganz anders. Mit einem Doppelschlag durch Zwosta und Neder J. versetzten die in allen Belangen überlegene Giftinger Mannschaft der SGN den vorzeitigen K.O. Schlag. Mit einer hochverdienten 2:0 Führung im Rücken spielten die laufstarken Gäste und spielerisch überlegenen Gäste das Ergebnis bis zum Seitenwechsel locker herunter. Die völlig desorientierte Heimelf fand nie Zugriff zu diesem Spiel.
Nach dem Seitenwechsel konnte Zitzmann nach schönem Zuspiel von Renziehausen, alleine auf den Gästetorwart zu laufen, doch der Abschluss war zu harmlos. Auch mit 10 Mann spielten die Giftinger weiterhin druckvoll nach vorne und hätten durch Scholz schon frühzeitig erhöhen können. Die Gasgeber erwischten einen rabenschwarzen Tag und waren meist an der Mitteillinie mit ihrem Latein am Ende. Der stärkste Gästeakteur Zapf in der Gästedefensive unterband sämtliche gefährliche Aktionen der SGN. Als Zwosta sich am Strafraum unbändig durchsetzte und mit seinem harten Schuss auf 3:0 stellte, war die Messe endgültig gelesen. Mit einem Eigentor kurz vor Spielende beendeten die Heimakteure diesen gebrauchten Tag und müssten sich nun nach diesem 0:4 Debakel allmählich wieder besser positionieren.